Tatami
Artikel
36
  • 12
  • 24
  • 36
  • 48
Sortierung
Erscheinungsdatum
  • Erscheinungsdatum
  • Beliebtheit
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis
  • Artikelbezeichnung
Anzeige wählen:
 

stammen wie Futons aus Japan und werden seit 2500 Jahren als Fußbodenbelag verwendet. Die Behausungen der Samurais waren in der Regel kleine Holzgebäude. Beim Haupteingang gab es eine Überdachung, hier mussten Schuhe und Außenkleidung ausgezogen werden, bevor man hineinging. Die Fußböden waren mit Reismatten, Tatamis, bedeckt. Jeder Raum hatte eine solche Größe, dass er von einer bestimmten Anzahl Tatami in den ursprünglichen Maßen 90x180 cm lückenlos bedeckt werden konnte.

Die EIGENSCHAFTEN des Tatami

Japanische Tatami sind umweltgerecht, da sie ausschließlich aus Naturmaterialien gefertigt werden. Tatami bestehen aus zusammengebundenen Reishalmen mit einer aus feinen Schilfhalmen gewobenen Oberfläche. Das Pflanzenmaterial der Tatami nimmt CO² auf und absorbiert es. Dieser Effekt ist am größten, solange das Pflanzengewebe noch nicht ganz tot ist und die Tatami eine grüne Oberfläche besitzen. Mit der Zeit gehen die Farben in gelb-bräunliche Farbtöne über. Dieser Alterungsprozess wird, soweit die Matten anderweitig nicht allzu starke Abnutzungserscheinungen aufweisen, in Japan positiv gewertet, denn er zeugt vom Leben und der Geschichte der Tatami. Übrigens werden in Japan die Raumgrößen in Tatami angegeben z. B. 8 Tatami-room, 10 Tatami-room.

Schnellvorschau
TIPP!
Schnellvorschau
Schnellvorschau
TIPP!
Schnellvorschau
Schnellvorschau
Schnellvorschau
Schnellvorschau
 

Tagwolke

 

Angeschaut

    Ihr Warenkorb